„Heimat ist Vielfalt“

Drei außergewöhnliche Exkursionen führten nach Hildesheim, Gronau (Leine), Bockenem und Lamspringe und boten einen spannenden und abwechslungsreichen Einblick in die Geschichte und Kultur unserer Region. Für die Touren konnten hochkarätige Referenten gewonnen werden. Unterstützt wird der Kreisheimattag vom Regionalverkehr Hildesheim RVHI der die Busse zur Verfügung stellt.

 

Programm zum Kreisheimattag am Sonntag, den 19. Mai 2019


B) Klostertour (Bustour) mit Referent Prof. Hansjörg Küster
Start in Hildesheim ZOB, weiterer Einstieg am Südfriedhof Marienburger Höhe.
Erster Halt im Kloster Marienrode, kurze Führung über das Gelände, anschließend Weiterfahrt über die Bundesstraßen 1 und 3, Klosterkirche Wittenburg, über Alfeld (Leine) und Winzenburg nach Lamspringe. Während der Fahrt berichtete Referent Prof. Küster über die Geschichte der Klöster, Kulturlandschaft, Geologie etc. In Lamspringe angekommen begrüßte Bürgermeister Andreas Humbert die Gäste. Nach einem kleinen Imbiss gab es eine Führungen durch den Klosterpark, das Klostergebäude und die Klosterkirche. Rückfahrt mit dem Bus nach Hildesheim.


C) Kuratorenführung durch die Sonderausstellung „Irrtümer und Fälschungen der Archäologie“ im Roemer Pelizaeus Museum Hildesheim mit Refererent Dr. Christian Bayer
Start in Hildesheim, Foyer des Roemer-Pelizaeus-Museums. Kurator Herr Dr. Christian Bayer führte „Behind the Scenes“ der Ausstellung und berichtete über spektakuläre Fehlurteile und Betrugsfälle in ganz Europa, Ägypten und dem Nahen Osten.

Fotos folgen in Kürze.