Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Newsletter 2023

 Liebe Mitglieder des Kreisheimatbundes,

Am 07. Oktober hat nach längerer Zeit wieder ein Treffen der Heimatpflege stattgefunden. Die Veranstaltung war gut besucht und der Wunsch nach einer Fortsetzung dieser Informationsveranstaltung und weiterem Austausch wurde geäußert.


Der Kreisheimatbund wird den Arbeitskreis Heimatpflege wieder reaktivieren. Der Termin und Ort in der 5.oder 6. Kalenderwoche 2024 wird noch bekanntgegeben.


Am 11.11. gibt es in der Kapelle St. Cosmas und Damian in Heinum um 17 Uhr einen launigen Vortrag über Heinumer Geschichten unter dem Titel “ Von Gewitter in Schachteln und Gemeindebullen auf Kirchendaechern”. Der Eintritt ist frei.


Unsere Mitgliederversammlung im nächsten Jahr wird am 20.04.2024 in Itzum stattfinden. Freuen Sie sich schon auf einen interessanten Vortrag zum Thema: Das Amt Winzenburg in alten Karten.


Unser Ehrenvorsitzender Gerhard Kraus konnte seinen 80. Geburtstag feiern, hierzu gratulieren wir ganz herzlich.


Gratulieren möchten wir auch unserem Mitgliedsverein dem “Heimatverein Wesseln e.V.” zur Eröffnung der Heimatstube. Wir wünschen dem Verein viele interessante und erfolgreiche Veranstaltungen.


Am 27.11. Um 18 Uhr starten die Hildesheimer Bodenwochen mit Vorträgen in der Universität Hildesheim., weitere Termine sind der 11. und der 13.12.. Zusätzlich gibt es am 05.12. eine Bodenkonferenz von 09 Uhr bis 16.30 Uhr, ebenfalls in der Universität Hildesheim.

Auch der ehem. Kreisheimatpfleger und langjähriges Vorstandsmitglied Gerhard Schütte konnte im September seinen 80. Geburtstag feiern, auch ihm möchten wir recht herzlich gratulieren. 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder

 

"nichts ist so beständig wie der Wandel", sagte Heraklit von Ephesus, der im 5.Jhdt. vor Christus lebte. Auch wir müssen uns immer wieder auf neue Herausforderungen einstellen, ohne die Vergangenheit zu vergessen.

Deswegen ist der Krieg in Israel und die antisemitischen Demonstrationen in Deutschland besonders schmerzhaft.Allen Menschen gerecht zu werden ist hier fast unmöglich. Dennoch kann man mit den Menschen in Gaza fühlen, die wie Schachfiguren benutzt werden und auch den Staat Israel verstehen, der auf den grausamen Angriff der Hamas reagiert. Das Zitat: "Es kann der frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nacchbarn nicht gefällt" aus Wilhelm Tell von Schiller passt leider immer.

Es ist für alle Menschen wichtig ein zu Hause zu haben, eine Heimat. Auch hier ein Zitat, dieses mal von Frederico Fellini:"Niemand darf seine Wurzeln vergessen, sie sind ursprung unseres Lebens."

Gerade die Heimatpflege hat mit ihren Forschungen großen Anteil daran diese Wurzeln nicht vergessen zu machen und dies auch für die Nachwelt zu erhalten.

Für alle Interessierten soll es im Jahr 2024 ein weiteres Seminar zum Thema "Alte Schriften" geben und " Grundlagen zur Familienforschung". Die Termine hierzu werden auf der Homepage noch bekannt gegeben. Unsere Entdeckungen und Veranstaltungen, soweit terminiert, werden regelmäßig ergänzt.

Leider ist unsere Homepage immer noch nicht so aufgestellt, wie wir uns das vorstellen. Hierfür bitten wir um Entschuldigung.

Für alle, die überörtliche Projekte planen: Sie finden die Förderrichtlinien und das entsprechende Formular auf der Homepage. Wir würden uns freuen, wenn wir im Jahr 2024 viele tolle Projekte unterstützen könnten.

Zum Abschluss möchte ich Ihnen ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2024 wünschen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie optimistisch

gez. Erika Hannenkamp

für den Vorstand des Heimatbundes im Landkreis Hildeheim

Termine

Nächste Veranstaltungen:

13. 04. 2024 - Uhr bis 17:00 Uhr

 

20. 04. 2024 - Uhr bis 00:00 Uhr